Claas Relotius kein neuer und freier Mitarbeiter bei fakeJournal!

Jetzt ist es raus: Claas Relotius hat rasch eine neue Heimat gefunden und wird künftig dem fakeJournal seine Essays zuliefern. Wir sind schon sehr gespannt ! Willkommen Claas in unserer bescheidenen Schreibstube!

Who is the boy?

Unsere heutige Abbildung zeigt das Fotomodel Dari (aus dem Hause Webverlag.net). Sie ist schon sehr gespannt, wer gleich durch die Türe kommt und die Schreibwerkstatt betreten wird.

.

Nachtrag, 23.12.2018:

Claas Relotius seit gestern, neuer und freier Mitarbeiter bei fakeJournal!

so lautete die Überschrift für diesen Blogartikel, der nun umgemünzt ist in

Claas Relotius kein neuer und freier Mitarbeiter bei fakeJournal!

Diese Änderung ward notwendig, nachdem neue Vorwürfe im Raum stehen:

Gegen Ex-“Spiegel”-Redakteur Relotius gibt es neue Vorwürfe. Wie das Blatt berichtet, soll er Leser zu Spenden für seine Protagonisten aufgerufen haben. Das Geld sei auf seinem Privatkonto gelandet.

Es kann daher nur verständlich sein, dass wir ihn nicht bei uns oder für uns beschäftigen, solange diese Vorwürfe nicht dahingehend geklärt sind, dass er schuldlos ist. Und sollten sich die Vorwürfe bestätigen, kommt eine Zusammenarbeit mit dem fakeJournal nicht mehr in Frage. Das sind wir unserer Caffeekasse schuldig!

Zitatquelle:
https://www.tagesschau.de/inland/spiegel-relotius-101.html

.

.

.

.

Leave a Reply