Lesehinweis: “Alles geht in Trümmer ..”

Es sind noch keine zwölf Stunden vergangen seit der Schließung der letzten Wahllokale – und da haben schon alle alles gesagt zum Ausgang dieser Europa-Wahl. Daher werde ich jetzt nicht auch noch meinen eigenen Senf beisteuern, sondern Eure Aufmerksamkeit auf Eva Melasse lenken, die gestern in der Frankfurter Paulskirche weit über den Tag hinausgedacht hat.

Ich habe dort schon viele gute Reden gehört (Friedenspreis, Börnepreis), aber die von Eva Menasse ist eine der besten der letzten zwanzig Jahre. Leider hat die NZZ sie nur stark verkürzt abgedruckt. Ich hoffe, dass wir sie irgendwann irgendwo noch als Ganzes zu lesen bekommen.

Christian Nürnberger, 27.05.2019 (FB)

Wo jeder seine personalisierte Öffentlichkeit hat, da gibt’s keinen echten Streit mehr und auch keinen Kompromiss. Volksparteien zerfallen, die Feuilletons dieser Welt werden bedeutungslos. Was bleibt, sind: Zersplitterung und Erbitterung. Ein Abgesang.

 

Leave a Reply