Mitten in der Nacht. Weißt Du, mit wem Dein Handy nun telefoniert?

Das Handy, mitten in der Nacht. An der Ladestation oder griffbereit auf dem Küchenschrank, zum Mitnehmen, für den Start in den Tag. Ja das Handy, früher “Gurke” oder “Kolben” genannt, heute Smartphone – Phone oder sonstwie genannt.

Nun liegt es auf dem Küchenschrank, während das Haus friedlich schläft. Unbemerkt und selbsttätig wählt sich das Handy in ein Netzwerk ein und übermittelt unablässig die im Gerät gespeicherten Daten und Aufzeichnungen an eine fremde Adresse! Es sind die Geheimfunktionen der vorinstallierten und von Dir nachinstallierten “Apps”, die hier aktiv werden. Eigentlich ein Grund Alarm zu schlagen.

Ein Dutzend Marketingcompanies werden mit ganz persönlichen Daten von Dir und anderen Personen, deren Daten – Fotos – Dokumente – Du auf dem Handy gespeichert hast, versorgt. Das passiert immer dann, wenn das Handy längere Zeit im Ruhemodus weilt. Üblicherweise also in der Nacht. Und dann, jede Nacht!

Es sind Deine Daten. Warum sollten Sie aus der Handyverbindung heraus an Dritte gehen?

Ganz einfach, weil die Apps so programmiert sind. Weil ein Datenschutzbewußtsein nicht Gegenstand regelmäßiger Anerkennung und Beachtung ist. Weil Datenbroker viel Geld dafür bezahlen, dass diese Funktionen in die App heineinprogramiert werden. Jetzt wird Dir auch klar, warum sich der Akku über Nacht gerne entlädt – bei diesen fleissigen Aktivitäten ist der Energiehunger ausgeprägt.

Die Verantwortlichen wiegeln ab,

das dient dem Verbraucher, um die Netzsicherheit und -stabilität im Betrieb zu sichern

Datenklau und -vermarktung, nein wir nicht! Oder doch?

 

Heute einmal frei erdacht, nach der Lektüre in der Washingtonpost (“The Washington Post – Democracy dies in darkness”) vom 28.05.2019

  • https://www.washingtonpost.com/technology/2019/05/28/its-middle-night-do-you-know-who-your-iphone-is-talking

.

.

.

Leave a Reply