Bitte ein Bündel ADR’s

Was sagt uns Wiki?

Ein American Depositary Receipt (auch American Depository Receipt, abgekürzt ADR) oder American Depositary Share ist ein auf Dollar lautender, von US-amerikanischen Depotbanken (depositary banks) in den USA ausgegebener Hinterlegungsschein, der eine bestimmte Anzahl hinterlegter Aktien eines ausländischen Unternehmens verkörpert und an deren Stelle am US-Kapitalmarkt gehandelt werden kann.

Was sagt uns das Leben?

Ich bin der Dr. Sowieso mit dem Erbe der Tante und jetzt auf in die große weite Welt des Produktivvermögens. Aber als Nimmersatt hätte ich gerne, das Päckchen mit der Extradividende. Also mein lieber Privatbanker: 1. Du musst das Papier nicht wirklich kaufen, dann haben wir beide auch kein Risiko, weil wir ja wissen, dass es ein Scheingeschäft ist! Und 2. uns liegt ja viel mehr an der Steuergutschrift ex Dividende – nicht wahr. Also her mit den ADR! Und das Capital stecke ich in die Heimsauna und die Girls …

Und die Wirklichkeit?

Vorschaubild?

Ja, selbstverständlich: Heute neckisch, Fotomodel Ann – nicht ganz zu erkennen, sie trägt festliches Gewand, die Feiertage kommen (ist noch Zeit, aber der Osterhase ist schon gesichtet im Kaufhaus ..) und es sieht so aus, als würde sie “Ätsch!” sagen wollen …

 

+ + + fakeJournal Meldung: heiße ADR’s – ADR zu Weihnachten –
Phantom Aktien im Depot, das macht Spaß – kein Fake! + + +

 

.AAbbildung: Fotomodel Ann (festlich) und die Pose nach den Vorstellungen
von fakeJournal

+ fakeJournal: Phantomaktien im Depot – besser als wertlose Insolvenztitel + + +

.

.

.

.

Leave a Reply