Bananen und SZ

Die Überschrift, Bananen und SZ, das ist eine Kurzform. Richtigerweise muss es lauten, Bananenrepublik und Süddeutsche Zeitung. So, dann wäre das geklärt. Wo setzen wir im fakeJournal nun fort. OK, bei der Bananrepublik.

a, Bananenrepublik Österreich?

Die Republik Österreich – in der lateinischen Verwendung – Austria, na was, unbestritten einen Bananenrepublik? Als solche wird üblicherweise ein kleines Land bezeichnet, deren Führung nicht richtig tickt! Nicht wahr?

Was ist zu schlussfolgern? Deutschland ist viel zu groß, um diese Bezeichnung zu verdienen. Aber so manches Bundesland im föderalen System muss achtgeben, nicht als Bananenrepublik tituliert zu werden. So weit so gut oder schlecht, je nach Betrachtungsneigung.

Und nun

b, Süddeutsche Zeitung

Es freut uns, dass die SZ die Usance des fakeJournal schnell mal 1:1 übernimmt. So räumt der von uns so geschätzte Oliver Das Gupta (ja gewiss, der kundige Schreiber ist wirklich zugegen mit diesem Namen) in seinem aktuellen SZ-Artikel “Wichtige und dumme Aufreger, eine Kolumne zu Gunsten Österreich” ein,

Ob im Ibiza-Untersuchungsausschuss, beim Thema Küken-Schreddern oder bei einer seltsam kommunizierten Reform des Militärs – es läuft gerade suboptimal für die türkis-grüne Regierung. Eine unvollständige Übersicht.

Das lieben wir! Eine “unvollständige Übersicht” – das praktizieren wir schon seit Jahren im fakeJournal. Willkommen und bitte weiter so!

 

Eigentlich etwas ungerecht, beim Durchlesen fällt auf, ein guter Artikel, prägnant und interessant – gerne verlinken wir:

In diesem Sinne, danke Oliver und Servus Austria!

Weiter heiter, bitte sehr:

Nachwuchstalent Yvonne trinkt “ex” – weiter heiter …

Prosit Yvonne – das mit der Kriegsbemalung klären wir dann zu gegebener Zeit –

Allen geneigten Lesern des fakeJournal einen guten Start in das Wochenende!

.

.

.

.

 

 

 

Leave a Reply