Trumpel et Montenegro

Ähnlich besorgniserregend fanden US-Sicherheitspolitiker, dass Trump nach dem Gipfel über das jüngste Nato-Mitglied herzog: Montenegro. Dort lebten “aggressive” Menschen, die “den Dritten Weltkrieg auslösen” könnten. Und Amerika hänge dann wegen der Nato-Beistandspflicht mit drin. Das klang sehr nach russischer Sicht der Dinge.

  • https://www.sueddeutsche.de/politik/usa-ratlos-in-washington-1.4063164

Die Regierung wies darauf hin, dass Montenegro “zusammen mit den USA Soldaten in Afghanistan” stelle.

  • http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-montenegro-wehrt-sich-gegen-verbalangriff-a-1219263.html

In einem Interview für den Sender Fox News hatte Trump am Mittwoch ziemlich scharfe Worte gegenüber dem Zwergstaat geäußert. Auf die Journalistenfrage, warum die Amerikaner Montenegro schützen sollten, sagte er: “Ich habe dieselbe Frage gestellt. Montenegro ist ein winziger Staat mit sehr starken Menschen (…). Sie sind sehr aggressive Menschen, sie können aggressiv werden, und Gratulation: Schon ist man im Dritten Weltkrieg.

  • Jeder zitiert vom anderen,
    https://de.sputniknews.com/politik/20180719321627204-montenegro-kritik-trump-nato/

Montenegro ist ein Balkanstaat mit zerklüfteten Gebirgen, mittelalterlichen Dörfern und schmalen Strandabschnitten entlang der Adriaküste.

Am 3. Juni 2006 wurde Montenegro erneut unabhängig; zuvor hatte es seit 1920 zu Jugoslawien und später zu Serbien gehört.

Die Organisierte Kriminalität stellt das größte Menschenrechtsproblem in Montenegro dar. Im Demokratieindex 2016 belegt Montenegro Platz 85 von 167 Ländern, womit es als ein „Hybridregime“ mit sowohl demokratischen, als auch autoritären Elementen gilt. Als Probleme gelten Korruption und die Unterwanderung der Politik durch kriminelle Strukturen.

Im Jahr 1999 wurde als Währung die Deutsche Mark eingeführt. Im Zuge der Umstellung der Deutschen Mark auf den Euro wird seit 2002 als Landeswährung der Euro verwendet. Da das Land nicht an der Europäischen Währungsunion teilnimmt, hat es nicht das Recht, eigene Euromünzen zu prägen.

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Montenegro

Montenegro: Russische Agenten wollten offenbar die Regierung stürzen
t-online.de-16.07.2018
Der russische Geheimdienst soll einen Putschversuch orchestriert haben, um den Nato-Beitritt von Montenegro zu verhindern…

Schrei, wenn Du kannst !

Leave a Reply