Ein Masterplan, der hat gefehlt und muss sein!

oder auch

Hihi – mein Bundesministerium

Seinen “Masterplan” hat Innenminister Seehofer bei der CSU vorgestellt. Erstellt wurde er aber im Innenministerium. SPD und Grüne vermuten daher, dieser Vorgang verstoße gegen das Parteiengesetz.

  • http://www.tagesschau.de/inland/masterplan-seehofer-101.html (03.07.2018, 14:26 Uhr)

Das ist mein Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Und meine Behörde, die macht was ICH will, wo kämen wir denn da hin, wenn es anders wäre.

Dass ich dann, aufgrund der Kompetenzrichtlinienpolitik der Frau Bundeskanzlerin, also aus Rücksichtnahme, das Papier, äh den Masterplan Migration – Maßnahmen zur Ordnung, Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung, als Erguss des Horstl, Vorsitzender der Christlich-Sozialen Union, bezeichnet habe, ja wie gesagt, muss ich nicht zweimal sagen, ohne mich, wäre sie heute nicht Bundeskanzlerin …

 

… die Grünen-Politikerin Britta Haßelmann sagte der dpa, es könne nicht sein, dass ein Verfassungsminister nicht zwischen seiner Tätigkeit als Parteichef und der als Bundesinnenminister unterscheide.

  • Tagesschau a.a.O.

Leave a Reply