Willkommen im Zeitalter der mordenden Bubis!

Es war doch nur eine Frage der Zeit, bis sich dieses Profil entwickelt: Mordende männliche Jugendliche, die nichts garnichts aus ihrem Leben machen wollen! Das ist die totale Religionsverblödung. Waren die Religionen früher noch bemüht, den Menschen Sündenerlass und Perspektive zu bieten, sieht es heute ganz anders aus. Dumme und ungebildete Bubis terrorisieren die Bevölkerung, verblendet mit einseitigem Wissen (also weiß garnichts) und Dummheit!

Die kooperieren aus der Sicht der Hoffnungslosigkeit, Menschen ohne Perspektive und vor allem, was die Begründung für ihr Versagen in der Gesellschaft ist, keine Lust auf irgendwas ..

Floria-Nopolis, bei http://derstandard.at/2000062866663/Terror-in-Barcelona-Polizei-fahndet-nach-22-jaehrigem-Marokkaner

Und was ist dann in den Fakenews zu lesen:

Doch das Wichtigste wird in den europäischen Zeitungen nicht zu lesen sein: Kaum jemand erinnert sich noch daran, dass die heutigen spanischen Gebiete im Mittelalter jahrhundertelang unter muslimischer Herrschaft standen und dass Arabisch dort Amtssprache war. Sehr wenige wissen noch, dass im heutigen Spanien die Nichtregierungsorganisation Khak al-Awda aktiv ist, die um eine Rückkehr der Muslime kämpft. Muslime machen bereits fünf Prozent der spanischen Bevölkerung aus. Millionen weitere sind aufbruchsbereit, um die „historische Gerechtigkeit“ wiederherzustellen.

..

Diese Menschen sind überzeugt: Spanien müsse ihnen gehören. Sie erinnern sich an die Moslems, die nach der Niederlage des Kalifats vertrieben wurden, sowie an jene Morisken, die blieben und sich zum Christenturm bekehrten und dann trotzdem vertrieben wurden. Millionen ihrer Nachkommen lechzen nach Revanche.

Diese Tendenzen werden vom „Islamischen Staat“ gefördert, für den eine Besetzung Spaniens ein natürlicher Schritt ist. Doch in Europa will man das nicht hören.

( Autor: Awigdor Eskin zitiert aus: https://de.sputniknews.com/politik/20170819317082842-spanien-ist-nicht-euer-was-europa-nach-barcelona-terror-wundert/ )

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *