Köln: Genug vom Antanzen, Buchhandlung Ludwig geht hopps..

Auf der Homepage der Buchhandlung Ludwig im Kölner Hauptbahnhof lesen wir heute auszugsweise:

LUDWIG ist eine Bahnhofsbuchhandlung mit ganz besonderer Geschichte: Am 27. Juni 1946 startete der Zeitungskaufmann und Werbeleiter Gerhard Ludwig mit einem provisorischen Stand den Presseverkauf im Kölner Hauptbahnhof und baute dort bis 1988 die geschichtsträchtige Bahnhofsbuchhandlung auf. . .

Und auf heutigem Stand gebracht, lesen wir auf der Vogelfalle den Tweet:

Buchhandlung Ludwig im Kölner Hauptbahnhof wird gekündigt, Polizei braucht mehr Platz (von Andreas Rossmann) ..

Screenshot Homepage vom 27.10.2016-Buchhandlung Ludwig Köln

Die ersten Comments auf der Vogellinie:

Die Kernaussagen sind:

  • Komischerweise braucht die Polizei erst mehr Platz, seit Merkel die Grenzen aufgemacht hat. Zusammenhang?

Wertung: Das ist jetzt nicht komisch, sondern ist ein Zwangszusammenhang!

  • aber McDonald’s darf bleiben. Das sagt wohl alles!

Wertung: Die Miete macht’s – gelle, du Antänzer!

#koeln

Leave a Reply