Gute Nacht Ungarn?

Kritische Medien stehen in Ungarn unter großem Druck. Die Regierung lässt sich nicht nur nicht gerne auf die Finger schauen, sie greift auch aktiv in die Medienlandschaft ein. Davon profitieren vor allem viele Freunde des Präsidenten. Grund genug für Peter Klien, einen Blick in unser Nachbarland zu werfen.

 

Aus den Youtubevideo Kommentaren:

Absolut wahr! In Ungarn und auf dem Land beobachten die meisten Menschen die Programme der staatlichen Propagandamaschine. Das sehen sie. Orbán verlangte von Kabelfernsehanbietern, dass ihre Programme an erster Stelle standen. Es baut eine totale Diktatur auf. Ich benutze nicht einmal meinen eigenen Namen, weil ich sonst in Schwierigkeiten geraten könnte.

 

Der serbische Präsident macht es ihm 1:1 nach!

 

Deutschlandfunk berichtete (20.01.2020):

Die meisten großen ungarischen Medien würden staatlich kontrolliert und im Besitz politischer Freunde Orbans sein. Damit verstoße Ungarn gegen die Rechtsstaatlichkeit, die Grundrechte und gemeinsamen Werte der EU . . .

  • Quelle :
    https://www.deutschlandfunk.de/medien-in-ungarn-jetzt-haben-wir-in-meiner-stadt-wieder.2907.de.html?dram:article_id=468343

.

.

.

.

 

Leave a Reply