Sleep well!

Eigentlich ist das ja sehr freundlich gemeint, ein “sleep well” – also eine Gute Nacht! Bei einigen Presseverlagen soll es aber bedeuten, “weg vom Fenster” – da gibt es kein Erwachen mehr, das wird ein Dauerschlaf. Das gilt vorallem für jene Medien, die es mit ihrer Werbung im WWW übertreiben. Was zählt mehr? Die Online-Leserschaft oder die Affiliateeinnahmen? Es sind die Pleiteverlage, die diesen falschen Weg gehen. Das Ergebnis wird sein, ein weiterer und nochmaliger Verlagsverkauf oder möglicherweise das endgültige Aus!

Das Video zeigt Fotomodel Elizabeth (mit Kurzsound der “Jingle Punks”), aus dem schönen Griechenland, gerade erwachend, von einem anmutigen Traum – eine Onlinezeitung ohne lästige Werbung und blinkende Banner – um sich anschließend nocheinmal der Ruhe und den Träumen hinzugeben. Für einige Webverlage wird es kein weiteres Erwachen mehr geben! Das heutige Vorschaubild? Richtig, ebenfalls Elizabeth mit einigen Lockerungsübungen am Balken. Ausgeführt, stilecht in Highheels, so wie es vom Auftraggeber (fakeJournal) erwartet wird.

 

+ + + Das Sterben der Zeitungsverlage geht weiter! + + +

.

.

.

.

 

Leave a Reply