Der fade Münchner Nachgeschmack bleibt

Kriegerische von den Sicherheitskräften inszenierte Situationen im gesamten München – Sperrungen, Beeinträchtigungen, massive Behinderungen des öffentlichen Lebens, beginnend am Nachmittag und bis in die Nacht des 22.07.2016, als ein hochgradig, geistig, jugendlicher Verrückter, im OEZ einen Amoklauf durchführte.

Im Zusammenhang mit dem immer noch andauernden Ausnahmezustand im gesamten Frankreich schreibt hierzu ein Leser mit dem Pseudo “Lukas S.” in der digitalen Zeit:

Man kann in dem Fall auch München als Vergleich heranziehen.

In München hat die gesamte Polizei (inklusive Luftunterstützung/Aufklärung) stundenlang (2 oder 3 Stunden?) gebraucht um einen Amokläufer, der dort mit einer Waffe normal herumspaziert ist und Menschen erschossen hat, dingfest zu machen. Der Täter konnte währenddessen sogar in Ruhe ein Plausch mit Anwohner halten. Kein Beamter, kein SEK, ist ist in das “Krisengebiet” vorgerückt und sich selbst ein Bild von der Lage zu machen, oder um das treiben schnell und konsequent ein Ende zu setzen. Und am Ende hatte sich der Amokläufer selbst erschossen…

Und wenn man sich nun stattdessen 3 Terroristen vorstellt, dann Gnade den deutschen Gott, denn die Terroristen tun es nicht und auf die Polizei ist im Ernstfall, wie man erleben durfte, kein Verlass! Die sind nämlich erstmal damit beschäftigt stundenlang die Lage zu klären und in sicherer Entfernung den vermeintlichen Bereich abzusperren…

London, 3 Attentäter in nur 8 Minuten erschossen.

Mehr muss man wohl nicht dazu sagen…

 

Das kann in Kurzform wie folgt gedeutet werden: Die Münchner Polizei schaffte ein noch verstärkendes Chaos, ohne die Situation effektiv in den Griff zu bekommen ! Schuld waren wohl einzelne waffentragende Beamte in Zivil in der Münchner Innenstadt, deren Auftreten wesentlich zum verschärfenden Unsicherheitsgefühl und zu den erheblichen Störungen des öffentlichen Lebens beitrug ….

Das alles (und noch viel mehr) – weil die zuerst am Einsatzort befindliche Zivilstreife schlichtweg überfordert war .. und deren Führung völlig falsche Konsequenzen zog!

 

Frankreich – immer noch im Ausnahmezustand:

 

 

1 thought on “Der fade Münchner Nachgeschmack bleibt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *